richtet sich an medizinische und pflegende Berufe (Heilpraktiker, Krankenpfleger, Altenpfleger, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, etc.)

Modul 1: Der gesunde Schlaf (8UE)

  • Intensivworkshop zum gesunden Schlaf
  • Mythen des Schlafes

 

Modul 2: Schlafstörungen (8UE)

  • Epidemiologie
  • Äthiologie
  • Diagnostik und Differentialdiagnostik
  • S-3-Leitlinie nicht erholsamer Schlaf/Schlafstörungen
  • die Dynamik der Schlafstörung verstehen, Erläuterung des Modells unter Einbezug der Komorbiditäten

 

Modul 3: Therapie der Schlafstörungen (CBT-I) (16UE)

  • spezifische Techniken (Schlafrestritktion/Schlafhygiene/Stimuluskontrolle/Psychohygiene
  • unspezifische Therapietechniken auf Schlafstörungen angepasst und „Tricks aus der Schatzkiste“ (EMI/Klopfen/Imagination/ACT/kognitive Therapie
    /Aktivitätsaufbau)
  • Psychopharmakotherapie
  • Besonderheit: Schichtdienst/Comorbiditäten

 

Modul 4: Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen, bei älteren Menschen und in Paaren (4UE)

  • Besonderheiten in der Diagnostik und Therapie der verschiedenen Alternsgruppen entsprechend der Entwicklungsaufgaben
  • Besonderheiten der Therapie in Systemen: Paar, Familie

 

Modul 5: Träume (4UE)

  • Funktion der Träume – Warum träumen wir?
  • Pathologische Träume: Diagnostik und Therapie

 

Intervision (fakultativ) (z.B. 4 UE)

Fallbesprechung unter fachkundiger Anleitung und im Plenum

 

Termin

15.05. bis 19.05.2018

Gern sind wir Ihnen bei der Reservieung eines Hotelzimmers behilflich.

Beginn und Dauer

am 15.05. um 9:Uhr, 5 Tage à 8 Unterrichtseinheiten

Mit der Teilnahme an der Zertifizierung erhalten Sie das Zertifikat und bekommen zusätzlich das Fachbuch als Studienmaterial.

Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist ebenfalls möglich.

Bitte melden Sie sich vorab per Mail an!