Häufig gestellte Fragen

Wir beantworten all Ihre Fragen gerne persönlich. Bis dahin finden Sie sicher hier schon weitere Informationen.

Therapie

Wörtlich übersetzt meint der Begriff zum einen die Behandlung der Seele bzw. seelischer Probleme. Zum anderen ist damit eine Behandlung mit „seelischen“ Mitteln gemeint, im Gegensatz zu beispielsweise medikamentöser Behandlung. Das Psychotherapeutengesetz definiert Psychotherapie als „jede mittels wissenschaftlich anerkannter psychotherapeutischer Verfahren vorgenommene Tätigkeit zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Störungen mit Krankheitswert, bei denen Psychotherapie indiziert ist.“
Psychologen mit entsprechendem Hochschulabschluss erhalten nach Zusatzqualifikation in einem anerkannten Therapieverfahren diese Berufsbezeichnung, die seit Januar 1999 durch das Psychotherapeutengesetz (PsychThG) gesetzlich geschützt ist. Nur auf dieser Grundlage ist eine kassenärztliche Zulassung möglich.
In unserer Privatpraxis finden Sie immer einen Platz - ganz ohne Überweisung. Vereinbaren Sie ganz einfach telefonsich oder per Email einen Termin.
Krankenkassen sind gesetzlich zur Übernahme der gesamten Behandlungskosten verpflichtet, sofern es sich um eine psychische Störung mit „Krankheitswert“ handelt. Dazu gehören u.a. Angststörungen, Depressionen, Essstörungen, Persönlichkeitsstörungen, psychosomatische Störungen, Süchte, Verhaltensstörungen, Zwangsstörungen und auch Schlafstörungen. Die Kostenübernahme durch die private Krankenkasse wird von der Therapeutin beantragt. Die gesetzlichen Krankenkassen verweigern leider die Übernahme von Behandlungskosten in Privatpraxen. In diesem Fall können Sie als Selbstzahler dennoch von uns behandelt werden.
Vor der Therapie finden zunächst bis zu fünf probatorische Sitzungen statt, die der ausführlichen Diagnostik und dem gegenseitigen Kennenlernen dienen. Danach stellt die Therapeutin nach entsprechender Übereinkunft mit dem Patienten oder der Patientin einen Antrag auf Kostenübernahme für die Therapie an Ihre Krankenkasse. Üblicherweise wird zunächst eine Kurzzeittherapie beantragt, die bis zu 25 Sitzungen umfasst. Eine Sitzung dauert 50 Minuten und findet für gewöhnlich wöchentlich statt. Darüber hinaus kann in mehreren Schritten eine Langzeittherapie von insgesamt maximal 80 Sitzungen beantragt werden.
Nein! Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin zu einer ersten Beratung. Bereits am Telefon können wir die ersten organisatorischen Belange besprechen. Zögern Sie bitte nicht, auf den Anrufbeantworter zu sprechen sollte kein Mitarbeiter direkt verfügbar sein. Wir rufen Sie zeitnah zurück und besprechen Ihr Anliegen.

Akademie

Uns sind alle Interessenten am Thema gesunder Schlaf ganz herzlich in unseren Workshops willkommen. Je nach beruflicher Fachrichtung haben wir für die einzelnen Berufsgruppen verschiedene Workshops und Zertifizierungen entwickelt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welcher Workshop der richtige für Ihre Bedürfnisse ist, beraten wir Sie sehr gern.
Ja, wir beantragen für alle Workshops für ärztliche und psychologische Kollegen die Zertifizierung bei der sächsischen Ärztekammer oder der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer.
Es gibt viele verschiedene Förderprogramme sich die zeitlich und inhaltlich immer wieder verändern. Es gibt regelmäßig Programme der Sächsischen Aufbaubank und der Bundesagentur für Arbeit. Sofern Sie eine Erstattung der Kosten wünschen, leisten wir jeden nötigen Beitrag dafür.
Ja, in unserer Küche finden Sie Tee, Kaffee, Wasser und Säfte. Daneben gibt es ein kleines Buffet mit Obst und Snacks. Je nach Kurs bieten wir Ihnen ein warmes Mittagessen an. Für individuelle Bedürfnisse gibt es einen Supermarkt, einen Bäcker und mehrere Restaurants in unmittelbarer Umgebung.
Ja, ein gebuchter Workshop kann bis zu 4 Wochen vor Beginn kostenlos storniert werden. Bitte senden Sie uns hierzu eine E-Mail. Sie werden dann die Bestätigung der Stornierung von uns ebenfalls per E-Mail erhalten. Falls diese Mail ausbleibt, bitten wir Sie um erneuten Kontakt um zu vermeiden, dass Ihre E-Mail verloren gegangen ist. Falls sie kurzfristiger absagen müssen, behalten wir uns vor 50% der Teilnahmegebühren einzubehalten.